Samstag, 17. Januar 2009

Nur noch wenige Tage bis zur Neueröffnung


Der erste Pressetermin
Ich werde den Bericht hier zum Lesen einfügen.



Die erste Malgruppe hat in den neuen Räumen gemalt.
Das war klasse!
Ich bekam eine Holzpalette, einen kleinen Glückskaktus und eine Flasche Sekt (der sofort geköpft wurde) geschenkt.

Alle waren rundherum begeistert von dem Raum.
Sofort wurden die Tische in Beschlag genommen und
auch eine Staffelei wurde genutzt.
So hatte ich mir das alles vorgestellt.

Einige meiner Malschülerinnen wollen am Eröffnungstag Kuchen, Plätzchen und Fingerfood mitbringen.
Darüber freue ich mich natürlich ganz besonders, denn es entlastet mich sehr.
Vielen lieben Dank schon mal an dieser Stelle!


Übrigens, das ist "Tommy"!

Ich habe ihn vor einigen Tagen in Süddeutschland gefunden.



Dieser nostalgische Kaugummiautomat wartet
jetzt mit
großer Vorfreude auf die ersten Malkinder
im Malstudio PALETTE.




Tommy hat seinen Platz auf der Arbeitsplatte in
der Atelierküche bekommen. Hier können sich
die Kinder vor dem Malen einen "Bubble Gum" holen.

Die Lounge ist nun fast fertig. Der Zimmerbrunnen lässt allerdings noch auf sich warten.



Ich hoffe, das er noch vor der Eröffnung geliefert
wird, denn gerade er ist ja das Herzstück der Lounge.


Onlinebesucher

Ich möchte an dieser Stelle alle Besucher dieses Blogs begrüßen.
Vor allen Dingen "
PRADO und Juan" aus Madrid, die regelmäßig die Fortschritte des Malstudios beobachten!

Nach der Neueröffnung der Malschule PALETTE, werde ich hier Bilder meiner Malschüler ausstellen.

Möchtet ihr meine Gemälde sehen, dann könnt ihr das hier:


claudiaackermann.blogspot.com
www.ackiart.de



Die Lounge-Ecke




Endlich nimmt die Lounge-Ecke Gestalt an.
Anstatt eines Ecktisches, habe
ich ein Regal gekauft.
Ich habe es hingelegt, und so sind neben einer

Stellfläche (statt Tisch), noch zwei Sitze und ein Bücherregal entstanden.
Anfänglich wollte ich ein weißes Sofa, aber dieses graue Sofa hat mich so von sich überzeugt, dass ich es kaufte; es ist ein Schlafsofa.

Schmetterlingschwarm



Die Wände waren sehr kahl und weiß.
Ich habe aus verschiedenen Papieren Schmetterlinge ausgeschnitten und diese an die Wand geklebt.
Nun hat man etwas zu schauen und einen Farbtupfer.


Die erste Besucherin:

Die erste Kursteilnehmerin hat das neue
Malstudio PALETTE sehen dürfen.
Sie ist im März nicht da und durfte als Erste in die
Räume.
Sie ist von der Großzügigkeit überrascht gewesen.
Der Raum strahlt, trotz seiner Größe, Wärme aus.
"Jetzt kann ich mich schon aufs Malen nach dem Krankenhausaufenthalt freuen", war eine Reaktion der Besucherin.
Jeder Teilnehmer hat viel mehr Platz am Arbeitstisch und kann bei Bedarf auch an der Staffelei malen.
Besser geht es gar nicht!



Viel Zeit für Kleinigkeiten...

Zur Zeit pendle ich zwischen Renovierungsarbeiten
im Malstudio PALETTE,
Familie und Malunterricht hin und her.
Oft schlafe ich abends auf dem Sofa vor Müdigkeit ein.
Ich bin froh, wenn endlich alles fertig ist.

Aber natürlich macht es auch viel Spaß, ansonsten könnte
ich ja auch viel weniger machen!
Ich habe so viele Ideen, die ich umsetzen möchte...



Z.B.: Über die Lounge-Ecke habe ich etwas geschrieben.
Es ist noch mehr hinzugekommen, aber das bleibt
noch eine kleine Überraschung.


Der dicke Frosch im Glas


Zur Zeit lernen einige Erwachsenen-Malgruppen wie Glas gemalt wird.
Das Glas sollte dann gefüllt werden, mit Bonbons, Blumen etc.
Dabei entstand dieses lustige Bild von Sigrid.
Ich wollte es euch nicht vorenthalten, weil es so witzig ist.



Die groben Handwerkerarbeiten in dem neuen

Malstudio sind abgeschlossen.
Besonderes Augenmerk lege ich nun auf die Dekoration.



Diesen Fadenvorhang habe ich vor das Fenster
gehängt und mit kleinen Rattankugeln verziert,
in denen Orchideenblüten stecken.
Es kommt noch immer genug Licht in den Raum
und die Flügeltüren können mit Leichtigkeit geöffnet
werden.



Auch der Budda hat seinen Platz gefunden und schaut
mit großer Ruhe dem Treiben im Raum zu.
Hinter einer Grünpflanze versteckt, dürft ihr auch einen Blick auf den Arbeitsbereich wagen.




Auf einem Tisch stapeln sich die Sachen, die zu einem Malstudio gehören oder es zu etwas besonderem werden lassen...



Der Raum hat eine so tolle Atmosphäre - wer dort einmal war, möchte nicht mehr so schnell weg.

Sonntag, 4. Januar 2009

Planung/ Ausführung

Die neuen Atelierräume der Malschule PALETTE
nehmen
langsam Gestalt an.
Ihr habt schon gemerkt, die Farbe Grün spielt eine
wichtige Rolle.



Für eine Malschule im Sauerland ist es eigentlich sofort klar,
dass sich das Grün der Landschaft in der Farbgestaltung spiegelt.

Übrigens:
Ein grüner Raum wirkt erholsam und vitalisierend.
Er soll einen regenerativen Einfluss auf den Organismus haben.
Grün eignet sich für Räume, die Ruhe ausstrahlen sollen und zu geistiger Tätigkeit und Kreativität anregen sollen!



Auch im Bad ist Grün ein Farbtupfer.



Grün soll die Seele in positive Schwingungen versetzen und
weckt Lust auf Neues.

Grün gilt als Quelle der Kreativität!




Oben: Das ist keine Skulptur!
Es ist der Filzteppich für den Malbereich des Ateliers.
( Filz habe ich nicht gewählt, weil es ein bevorzugtes Material
von Joseph Beuys war...)

Unten: Hier wird der Türkranz an der Eingangstür angebracht!
Natürlich mit Pinsel und Farbtuben dekoriert.



Heute war es endlich soweit!
Die ersten Streicharbeiten wurden von mir gemacht.



Zuerst habe ich gedacht, der Farbton wäre zu stark, aber nach dem Trocknen war dann alles so, wie ich es mir vorgestellt hatte.



Die andere Raumseite ist noch im Rohbauzustand.
Morgen wird noch eine Wand tapeziert und gestrichen.
Übermorgen wird der Filzteppich hineingelegt.



Staffeleien


Nun sind auch die wunderbaren Buchenholzstaffeleinen da.
Mein ganzes Auto duftete während dem Transport
nach Holz.

Leinwände bis zu einer Größe von 100x100 cm
passen darauf.

Auch ein kleines Ablagefach ist vorhanden.



Geschenke

Diese schöne Buddafigur ist ein Geschenk von
Annette G.!
Sie ist für die Lounge-Ecke

im zukünftigen Atelier der Malschule gedacht.
Dort bekommt sie einen Ehrenplatz...



Einen großen Zimmerbrunnen hat eine
langjährige Malkursteilnehmerin gekauft.
Auch er wird die Lounge-Ecke im Atelier zieren.
Gabi K., ein großes Dankeschön an dich!


In diesem Haus (rückwärtige Hausseite) werden die neuen Atelierräume zu finden sein.
Von der Strasse aus, sieht man diese Ansicht.
.


(c) Hunsmann-Wende


(c)Ackermann

Die Planungen für die neuen Atelierräume,
der
Malschule PALETTE, sind jetzt abgeschlossen.
Heute werde ich die Werbepostkarten für die Neueröffnung zum Abschluss bringen.
Ich kann es gar nicht erwarten
, dass es endlich losgeht.

Am Tag der offenen Tür (am 8. März) wird es einen besonderen Höhepunkt geben.
Der Zauberkünstler
Marc Weide wird die Atelierbesucher mit seinen Zaubertricks verwirren.


www.magier-zauberer.de

Herzlich Willkommen

AUF DEM BLOG VOM MALSTUDIO PALETTE !