Sonntag, 4. März 2012

April 2012

MALEN MIT GOUACHE

Zum ersten Mal hat eine Kursteilnehmerin an Gouachefarben gemalt. Sie wollte ein altes Chaplin-Plakat malen.



Nachdem die Vorzeichnung ausgearbeitet war, malte sie mit zügigem Pinselstrich den roten Hintergrund. Eie malte mit trockenem Pinsel, damit an einigen Stellen das Weiß des Papieres durchkam.

Danach setzte sie die schwarzen Akzente ins Bild. Die Schrift ließ sie rot stehen indem sie die Buchstaben schwarz ummalte. Das Weiß im Bild ist das Weiß des Papieres.
 

 Das Tulpenbild hat die selbe Malerin gemalt.






Fanbild
Passend zum Anlass zeige ich das Bild eines 14-Jährigen, der das Acrylbild im vergangenen Semester gemalt hat.



Diese Woche:



  Aquarell mit Kreide (Erwachsenenkurs)

Es sind ja noch nicht viele neue Arbeiten in dieser Woche fertig geworden, deshalb zeige ich hier, wie die Kleinen gedruckt haben.



 

Profitipp für April:
Material für die Vorzeichnung



Oft ärgert man sich über Vorzeichnungen mit Bleistift, dass sich die Striche kaum korrigieren lassen und das Grafit auch bei mehrmaligem überstreichen mit Farbe noch durch schimmert.


Optimal zum Vorzeichnen geeignet sind Aquarellstifte, denn sie lösen sich beim Übermalen komplett auf. Die Farbe ist eigentlich egal. Meine Vorliebe sind Farben, die dem Motiv ähneln. Hat man sich vermalt, kann man die Striche mit einem nassen Pinsel oder Tuch einfach wegwischen.


Auch Kreidestifte (sie sehen aus wie Buntstifte) sind gut zum Vorzeichnen geeignet. Diese können ebenfalls mit Wasser gut gelöst werden. Ich empfehle hier die Farben grau, weiß und ocker.

Keine Kommentare:

Herzlich Willkommen

AUF DEM BLOG VOM MALSTUDIO PALETTE !